Keine Entschuldigung aus dem Jenseits?

Frage:

Meine Mutter ist vor etwa 8-12 Monaten gestorben.Mir wurde das weder von meiner Stiefschwester noch von jemand anderem aus der Verwandtschaft mitgeteilt, sondern durch einen Bekannten, welcher die Todesanzeige in der Zeitung gelesen hat.
Meine leibliche Mutter hat mich nicht aufgezogen. Ich wuchs in einem Heim auf. Es ist aber seltsam, dass ich von ihr nie träume und sie sich auch nicht nach dem Tod bemerkbar macht. Hat diese Frau überhaupt keine Gefühle für ihr Kind?  Ich habe mich so gut es ging immer um Sie bemüht. Und ich denke,  wenn man seine Kinder schon nicht aufzieht, müsste doch irgendeine Entschuldigung oder ein Zeichen aus dem Jenseits kommen.
Oder mache ich mir da Illusionen?

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage.

 Antwort:

Liebe Monika

Es tut mir sehr leid, dass Du auf diese Art und Weise vom Tod Deiner Mutter erfahren hast. Dass Du bisher nicht von ihr geträumt hast, könnte auf einen unbewussten Selbstschutz Deinerseits zurückzuführen sein. Eine Begegnung mit Deiner Mutter – wenn auch nur im Traum – könnte ja unter Umständen sehr schmerzhaft für Dich sein. So kann man sich oftmals an sehr schlimme Träume nach dem Aufwachen nicht mehr erinnern.

Es ist nicht so, dass Verstorbene, kaum im Jenseits angekommen, ihren Charakter und ihr Wesen total verändern. Deine Mutter konnte aus welchen Gründen auch immer während ihres Lebens keine gute Beziehung zu Dir aufbauen. Jetzt wird es nicht einfacher für sie. Ohne ein Medium als Mittler dürfte es für sie sehr schwierig sein, mir Dir Kontakt aufzunehmen. Du könntest ein Medium aufsuchen, das auf Verstorbenenkontakt spezialisiert ist. Geh jedoch ohne grosse Erwartungen hin: Ein seriös arbeitendes Medium kann keinen Kontakt mit einem bestimmten Verstorbenen garantieren.
Natürlich besteht die Möglichkeit, dass Deine Mutter sich im Nachhinein bei Dir entschuldigen möchte, weil das Gewissen sie plagt.

Da mir die Umstände nicht bekannt sind, welche Deine Mutter dazu bewogen haben Dich nicht selber aufzuziehen, steht mir eine Beurteilung oder gar Schuldzuweisung nicht zu.
Ich finde es aber ganz wichtig und ich wünsche Dir, dass Du den traurigen Umständen, welche ja nun der Vergangenheit angehören, nicht mehr allzu viel Raum gibst. Und dass Du vielleicht sogar eines Tages für das Verhalten Deiner Mutter ein gewisses Verständnis aufbringen kannst.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Mit besten Grüssen

Vivian

Über Vivian

ES GIBT FÜR MICH SO VIELE WAHRHEITEN, WIE ES MENSCHEN GIBT! Mein Forum widmet sich der Parapsychologie und Spiritualität.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.